Warum Google Youporn zensiert und andere Porno-Seiten nicht

Geben Sie einmal YouPorn in die Suchmaschine Google ein; Sie werden die eigentliche Seite YouPorn nicht finden. YouPorn ist zensiert worden. YouPorn wurde aus der reinen Google-Welt verbannt. So ganz stimmig ist die Sache nicht: Gibt man beispielsweise PornoTube bei Google ein, so wird als erste Seite PornoTube.to angezeigt und… oh ja… die Seite wartet mit ebenso heißen und frei zugänglichen Dingen auf wie YouPorn. Geben Sie nun stattdessen einmal YouPorn bei Google ein. Sie finden zwar die verwandte Seite YouPorn-Clips. Sie finden einen Wikipedia-Artikel über YouPorn und andere Artikel sowie Forenbeiträge zum Thema. YouPorn.com finden Sie nicht. Aber wir wollen ja hier nicht Google an den Pranger stellen. Probieren Sie dieselbe Suche bei Yahoo oder bei Abacho.de. YouPorn.com existiert nicht. YouPorn wurde zensiert. Andere vergleichbare Projekte existieren. Wahrscheinlich reicht es den Verantwortlichen bei Google und bei anderen Suchmaschinen, wenn YouPorn.com zensiert wird, denn sie wissen genau, dass durch weiter gehende Zensurmaßnahmen ein Sturm der Entrüstung losbrechen könnte. Wer will das schon? Möglicherweise könnte das etwa Google Marktanteile kosten und eventuell wäre dann irgendwann auch die Rolle der Nummer EINS aller Suchmaschinen in Deutschland in Gefahr? Also wird YouPorn zensiert und Google hat seine Schuldigkeit getan und alles ist gut? Irgendwie nicht.

Youporn.com verliert kein Traffic

YouPorn leidet nicht sonderlich unter der Missachtung von Google. Die Seite befindet sich immer noch auf Rang 48 im Alexa-Ranking der meistbesuchten Webseiten. Ein bisschen bleibt dennoch ein fahler Nachgeschmack, insbesondere angesichts der Diskussionen in jüngster Zeit um die Sperrungen von Internetseiten. Wie weit soll das gehen? Möglichst nicht zu weit. Nein, im Internet sollte tatsächlich kein komplett rechtsfreier Raum herrschen. Frage ist aber in jedem Fall, wer darf entscheiden, was nun rechtlich einwandfrei ist und was nicht?

Soll so etwas in Hinterzimmern von Behörden entschieden werden? Soll Amtsleiter W. oder P. oder S. demnächst mit dem Daumen rauf oder runter zeigen können, um zu entscheiden, YouPorn wird zensiert und XYZ-Porn nicht? Wie weit wird vielleicht sehr großzügig ausgelegt, was gegen Recht verstößt und was nicht? Wir können es nur wiederholen: Irgendwo bleibt da ein fahler Beigeschmack. Und so ein fahler Beigeschmack kann auf Dauer ziemlich unangenehm werden.

Youporn Informationen

Dieser Artikel wurde am 18. April 2009 um 13:11 Uhr von youporn in den Kategorien Allgemein veröffentlicht.

Tags: , ,


youporn.de

 

Kommentar schreiben




Copyright 2017 - youporn.de